11
Jun
11

# Kim-Anne Jannes

Kim-Anne Jannes, eine charismatische Frau, die unter anderem als Medium, Coach, Referentin und Trauerbegleiterin tätig ist, wurde deutschlandweit durch die Sendung “Das Medium” bekannt.

Besonders Ihr Gespräch mit der Witwe von Uwe Barschel wurde kontrovers diskutiert.

In unserem Dialog, der über mehrere Monate ging, durfte ich eine warmherzige Person kennen lernen, die sich selbst nicht zu ernst nimmt, den Humor am rechten Fleck hat und ihre sensible Arbeit mit viel Energie und Professionalität verfolgt.

In ihrer spirituellen Tätigkeit kann vieles sein und Grenzen sind ein  Erkundungspfad und kein Stacheldraht.

-

Angenommen, sie stehen irgendwann vor dem jüngsten Gericht und Gott schlägt Ihr Buch auf. Was steht dort auf Ihrer Haben (Gut) und was auf der Soll Seite?

Es würde sicherlich auf der Haben-Seite stehen: hat sich stets bemüht und hat immer versucht, ihr Bestes zu geben. Ob es gereicht hat, sei dahin gestellt! Vielleicht steht auf der Haben Seite noch: Sie hat mit Mitgefühl agiert und sich bemüht, da zu sein, wenn sie gebraucht wurde.

Auf der Soll-Seite würde sicherlich stehen: sehr häufig ungeduldig und bockig. Ich erkenne meistens, wenn Dinge richtig sind. Jedoch kommen dann meine Ungeduld und der Verstand ins Spiel. Und die sagen dann: „Ich will aber jetzt dies oder das tun!“ Ich bin zwar schon wesentlich geduldiger als früher und ich arbeite stets daran, aber ein Grundmass an Sturheit wird mir wohl bis zum Schluss erhalten bleiben.

-

Im Buddhismus wird man als ein höheres Wesen, abhängig von der eigenen Entwicklung, wiedergeboren. Da ich Einfühlungsvermögen und Spiritualität sehr schätze und man Energie auch ohne persönliche Bekanntschaft fühlt: Was wäre Ihre Vermutung, als welches Tier wir beide wiedergeboren werden und warum?

Erstmal wäre die Frage zu klären, ob man überhaupt als Tier wiedergeboren wird. Aber wenn ich im nächsten Leben als Tier wiedergeboren würde, dann vielleicht als Elefant, denn Elefanten besitzen einen großen Familiensinn, haben ein gutes Gedächtnis und sind trotz der dicken Haut mit einer sehr großen Sensibilität ausgestattet.

Und bei Ihnen könnte ich jetzt ein bisschen gemein werden und sagen, dass Sie als kleiner Appenzellerhund reinkarnieren. Das sind kleine Wadenbeißer, die auch ans Ziel kommen. Auf der anderen Seite könnte ich mir aber auch vorstellen, dass Sie als Libelle wiederkommen. Diese Tiere sind für mich das Sinnbild von geistiger Leichtigkeit, Kreativität, Inspiration, Transparenz und Feinheit. Das sind die zwei Teile, die ich in Ihnen spüre. Sie müssten sich dann lediglich für eines entscheiden, wenn Sie als Tier wiederkommen.

-

Liebe verhält sich zu Gott wie Geister zu…?

zu einem Medium, denn beides braucht jeweils das andere, um seine

 Aufgabe zu erfüllen.

Ein Leben ist zu kurz für ein Leben, was ist Ihre Essenz, damit es kein Überleben wird?  

Ich finde nicht, dass ein Leben zu kurz ist. Ein gutes Leben wird nicht bestimmt von der Zeit, die es dauert, sondern von der Intensität und der Qualität, wie dieses Leben geführt wird und mit welchem Bewusstsein man es lebt.

Überleben wird es dann, wenn man wichtige Themen, die zu einem gehören, nicht anschaut und nicht sehen will. Wenn man permanent versucht, den Kopf über Wasser 

zu halten, anstatt sich mit sich selber und der eigenen Bestimmung auseinander zu setzen, dann wird es anstrengend und unnatürlich. Wer sich seinen eigenen Bestimmungen stellt, der lebt. Wer sie verneint und ablehnt, der überlebt. 

Der Sinn des Lebens ist…?

so ähnlich wie das Ziel beim Spiel Trivial Pursuit: Von Leben zu Leben Erfahrungen zu machen und somit gefühlte Erkenntnisse einzusammeln, theoretische Ideen und Wissen zu gefühltem Bewusstsein zu machen und damit zu reifen. 

Wenn der körperliche Tod ein 1000 Teile Puzzle wäre und das Leben ein Puzzleteil. Aus wie vielen Teilen besteht Kim-Anne Jannes und wären alle 1000 Teile überhaupt ein erstrebenswerter Besitz?

Wenn Sie mit dem einen Puzzleteil das Leben von Kim-Anne Jannes meinen, dann sind die anderen 1000 Teile die Leben, die ich unter anderen Namen mit anderem Körper geführt habe, jedoch alle mit der gleichen Seele. Und dann sind tausend Teile ein ziemlich erstrebenswerter Besitz. Denn jedes dieser Puzzleteile beinhaltet eine besondere Gabe und das macht einen zu einem facettenreichen Menschen mit vielen Möglichkeiten. Das Dumme daran ist nur, dass man als 1000-Teile-Puzzle nicht mehr in irgendeine Schublade passt. Aber das muss man ja auch nicht. 

Durch sehr viele Reisen bin ich zumindest meinem Leben und den Menschen in diesem Leben gegenüber demütig geworden. Was lässt sie noch demütig werden und wie definieren sie Demut?

Es gibt kaum ein Wort dafür, wie sich Demut beschreiben lässt.

Wenn die Menschen Demut beherrschen würden, hätten wir in der Welt nicht solche Probleme, wie wir sie haben. Es ist für mich der wichtigste Bestandteil im Umgang mit anderen Menschen, Wesen und unserem Lebensraum.

Demut kann man nicht erklären, Demut muss man erfahren. Sie haben es durch die Reisen erfahren und ich erfahre es immer wieder. Z.B. durch das Vertrauen, welches mir Menschen entgegen bringen, die sich mir öffnen und mir ihre zum Teil grauenvollen Lebensgeschichten offenbaren. Ich empfinde es tagtäglich durch meine Kinder, den schlimmen Unfall unserer Tochter und wie sie mit Freude sich ins Leben zurückkämpft – das ist segensreich zu erleben.

Demut ist für mich ein Grundstein, wenn Menschen wahrhaftig spirituell arbeiten wollen. 

Grenzwissenschaften sind schnell als Hokus Pokus in eingeschränkten Köpfen beheimatet. Mir konnte aber auch noch niemand den Big Bang oder eine unendliche Ausdehnung unserer Galaxie erklären. Wie ist es so als Don Quijchote und was entgegnen sie Windmühlen?

Zuallererst sollte gesagt sein, dass ich es nicht als meine Aufgabe sehe, andere überzeugen zu müssen. Wenn ich gefragt werde, erkläre ich gerne meine Art des Denkens. Ansonsten lebe ich Dinge lieber vor, um so zu zeigen, dass etwas funktioniert. Jeder Mensch muss seinen eigenen Lebensweg finden und wenn ich dabei helfen kann, dann ist das schön. Aber ich habe nicht das Gefühl, durch meine Arbeit oder auf Grund meiner Gabe etwas beweisen zu müssen und das ist auch nicht meine Aufgabe, sondern die der Wissenschaft.

Zum Thema Wissenschaft möchte ich nur noch anfügen: wenn ich meine spirituellen Erkenntnisse so wie mancher Wissenschaftszweig alle zwei Jahre durch neue Erkenntnisse ersetzen würde, dann wäre ich nach relativ kurzer Zeit unglaubwürdig.

Ich glaube, es bleibt der Wissenschaft keine andere Wahl, als sich auch dem Thema Spiritualität zu öffnen, um Grenzen zu überwinden.

Klugheit ist nicht nur ein tolles Souvenir, sondern zuhauf auch eine Bürde.

Was hält ein Medium in der eigenen Mitte?

Diese Frage finde ich wunderbar.

Eine gewisse Intelligenz mit auf den Weg bekommen zu haben, ist wirklich nicht immer so ganz einfach zu händeln. Man macht sich über Dinge Gedanken (wie zum Beispiel Don Quichote und die Windmühlen!), die anderen Menschen gar nicht erst in den Sinn kommen. Es ist durchaus leichter, ohne tiefsinnige Gedankengänge zu exestieren, jedoch ist es auch ein grosses Stück langweiliger. Und die Erfahrungen, die man macht, sind sicherlich auch nicht so reichhaltig.

Und was ein Medium in der Mitte hält oder jeden Menschen in der Mitte halten sollte, ist der Kontakt zu sich selbst und seinen Gefühlen. Vor allem aber ein gesunder Glaube, der anderen nicht schadet und die Befähigung, sich im Griff zu haben, wenn es darauf ankommt. Ach ja, eine gesunde emotionale Grenze ist auch von Nöten, damit man spürt, wo die eigene Mitte überhaupt ist.

Geld regiert die Welt und wenn Sie die Wahl hätten: Wie wäre die Welt von Kim-Anne Jannes?

Ganz einfach. Meine Welt wäre gar nicht so anders, als die, die wir jetzt haben.

Ich finde es toll, dass Menschen Erfahrungen machen können und auf diese Weise wachsen und begreifen. Was mir allerdings fehlt und das ist essentiell, ist das Mitgefühl füreinander. Wenn alle Menschen Mitgefühl für die Situation eines anderen empfinden könnten, so würde es weniger Schmerz und Gewalt in dieser Welt geben.

Mitgefühl sollte von den Eltern weitergegeben werden, denn es ist eines der wichtigsten Bausteine unseres Lebens. Jeder Mensch, der Mitgefühl hat, kann einem anderen nicht so schaden, wie oft passiert. Trotzdem wäre meine Welt nicht frei von Konflikten, denn so wäre es ziemlich bisschen langweilig und es würde die Reibungsfläche für Erkenntnisse fehlen. Es sollte aber bei einem gesunden, offenen und verbalem Konflikt bleiben und nicht in Gewalt umschlagen.

Der Mensch kann so wundervolle Sachen vollbringen und bewegen, wenn er sich auf die wirklichen Werte besinnt. Werte, wie Respekt, Achtung, Liebe und Humor gehören in meiner Welt zur menschlichen Grundausstattung und ich glaube, dass der Mensch auch in dieser Welt dazu der Lage ist.

Welche Frage an Ihre Person wäre spannend gewesen, die jetzt keine Antwort erhält?

Sie waren mal mit einem Bestatter verheiratet. War diese Ehe todlangweilig? und sind Sie deshalb Medium geworden?


About these ads

2 Responses to “# Kim-Anne Jannes”


  1. 1 Dr.Rainer Ohnesorge
    Mai 6, 2012 um 11:26 vormittags

    Habe heute das Interview erstmalig gelesen.Ich bin begeistert wie natürlich Frau Jannes rüberkommt.Man kann all ihre Ansichten unterschreiben.Schön wie unspektakulär sie ihre Wunschwelt darstellt und schön Goethe´s Maxime wiederzusehen:”Wer ewig strebend sich bemüht,den können wir erlösen…” Ich hoffe sehr, dass wir noch viel non ihr hören werden und wünsche ihr viel Mut auf ihrem Weg! R.Ohnesorge

    • Mai 6, 2012 um 1:42 nachmittags

      Vielen Dank Herr Ohnesorge,

      ich sehe es ähnlich. Es ist wunderbar, spirituelle Menschen zu erleben, besonders wenn sie ohne Ego-Pathos die Welt erkunden. Dies macht auch meinen Tätigkeit sehr reizvoll. Je mehr ein Mensch wahrhaftig spricht, umso eher sind ihm Tugenden wie Demut, Respekt und Höflichkeit wichtig.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: